Bühne Cipolla - Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

Bestie Plattendruck A1

Kohlhase

Kohlhaas FotoM.Menke 520cWenn Sie auf den Zeitungsnamen klicken, können Sie die vollständige Kritik lesen!

Gezeigt wurde eine raffiniert dramatisierte Spielfassung einer spannend konzeptionierten und einstudierten Inszenierung. Kautz ist es, der alle handelnden Personen als und/oder mit Figuren spielt. Äußerst genial macht er das, passt er stets seine Haltung und Stimme höchst variantenreich dem jeweiligen Charakter an. Atmosphärische Unterstützung erfahren die einzelnen Szenen insbesondere durch die eindringliche Musikdarbietung von Gero John, durch von Melanie Kuhl höchst kreativ angefertigte und eingerichtete Bühnen- und Kostümbilder und ein ausgeklügeltes stimmungsvolles Lichtdesign. Rheinische Post

Puppenspiel für Erwachsene? Jawohl, denn die moralische Substanz und die Spannung der tragischen Handlung bleiben unangetastet. Das Hauptmerkmal der Inszenierung ist die Würde. Was ist das Geheimnis? Der natürliche Umgang mit den markanten Figuren, der den virtuosen Sebastian Kautz nicht verbirgt. Und der wunderbare Cellist Gero John. Wolfenbütteler Zeitung

Eine karge Bühnenlandschaft, großartig und phantasiereich mit viel Liebe zum bisweilen recht gruseligen Detail gestaltet. Das Publikum bejubelte eine beeindruckende Premiere und einen großartigen Regisseur, der aus Kleists Novelle ein furioses Figurentheater gemacht hat. Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Atmosphärisch dicht, eindringlich. Dülmener Zeitung

Das von Folien bedeckte Bühnenbild wandelt sich permanent. Was anfangs wahllos erscheint, folgt einem ausgeklügelten Plan, jeder Handgriff, jeder Fußtritt, der die Folie beiseiteschiebt, gehört dazu. Genial, wie Kautz den Puppen Leben einhaucht. Wesentlichen Anteil an der unter die Haut gehenden Inszenierung hat John, dessen Musik das Drama ankündigt und begleitet. Ein fantastischer Abend, der mit begeisterten Bravorufen, Stampfen und langanhaltendem Applaus belohnt wird. Donaukurier

Anfangs ein ungewohntes Seherlebnis, wurden die Zuschauer schon bald von der Inszenierung in den Bann gezogen. Akrobatische Meisterleistung von Kautz, dramatisch unterstrichen durch die Musik von John. Echo Rüsselsheim

Wie bei einer Zwiebel, Cipolla ist das italienische Wort für Zwiebel, entblättert das kreative Duo Schicht für Schicht der bestürzend aktuellen Handlung. Originelle Puppen, ausdrucksstarke Masken, intensive Klänge und mitreißende Spielfreude. Wetterauer Zeitung

Kautz brüllt, fleht, weint und dröhnt, dass es einem die Seele zerreißt. Neben Kautz‘ überwältigender schauspielerischer Leistung war es die Musik von Gero John, die zu einem grandiosen Abend beitrugen. Bühne Cipolla zeigte die Eskalation von Gewalt in klarer Zeitlosigkeit und von erschütternder Aktualität. Main Post

Verdichtet wird das Geschehen von Gero John auf dem Cello oder dem E-Piano. Die Musik konturiert die Beklemmung, forciert den Groll und befeuert die Raserei. Westfalenblatt Paderborn

Brisant aktuell, diese Wandlung des unbescholtenen Bürgers zum blindwütigen Terroristen. Gleichzeitig schafft es die Theatertruppe, das Publikum mit einzubinden in diese Frage nach Gerechtigkeit. Badische Zeitung

Die unheimliche Gratwanderung zwischen Ding und Mensch, die Kautz' Kunst zum Ereignis macht und zugleich ein wichtiges Thema der literarischen Fantastik aufruft. John ist ein passgenauer Partner. Aber hören, sehen und staunen Sie selbst! Weserkurier

Grandios, wie Sebastian Kautz unbelebte Materie so verwandelt, dass sie den Zuschauern ihre verborgene Lebensgeschichte vorführt. Lingener Tagespost

Diesem Abend fehlte nichts. Nicht die bezwingende Dichte, nicht die beseelte Hitzigkeit. Es war wunderbar übereifrig in seinen Einfällen, rasend unbedenklich zwischen Tragik und Komik; frei jedoch von überzogenem Deutungsehrgeiz. Barftgaans Uelzen

Beeindruckende Inszenierung, die das Publikum zu Standing Ovations animiert. Mindener Tageblatt

Viele Zuschauer nahmen nach dem langen Applaus die Einladung von Kautz an, die Puppen am Bühnenrand genauer anzuschauen. Fragen nach der raffinierten Leichtbauweise und der Ausstattung beantwortete der Schauspieler ausgiebig. Augsburger Allgemeine

Lust bekommen? Hier geht's zu den Spielterminen.

Kontakt

Kontaktformular

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Vielen Dank für Ihr Interesse und den Besuch unserer Website. Auf bald im Theater!

Name(*)
Bitte ausfüllen!

E-Mail(*)
Bitte ausfüllen!

Nachricht(*)
Bitte ausfüllen!

(*)
Invalid Input

(*) Pflichtfelder