Bühne Cipolla - Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

Bestie Plattendruck A1

BestieMensch FotoMenke 7407kl

Lamotte Zeitung FingerWenn Sie auf den Zeitungsnamen klicken, können Sie die vollständige Kritik lesen!

Groß, größer, ganz großartig. Badische Zeitung

Das ist ein ganz besonderer Theaterabend. Wolfenbütteler Zeitung

Die Geschichte von Liebe, Eifersucht und Mord erzählt Kautz mit zahlreichen inszenatorischen Kniffen, die er teils sogar mit einer gehörigen Portion Humor würzt. Das atmosphärische, ständig im Wandel befindliche Bühnenbild und die expressiven Figuren von Melanie Kuhl tun ihr Übriges und lassen eine so vielseitige wie andersartige Welt entstehen, in die man sich gerne hinein begibt. Kreiszeitung

Hier werden die Zuschauer in einen poetischen Unruhetraum verwickelt. Starke Bilder an einem Abend voller surrealer Brennkraft. Weserkurier

75 Minuten lang konzentriert dramaturgische Intensität in höchster Potenzierung. Solinger Tageblatt

Die Opulenz und Expressivität dieser Produktion demonstrierte eindrucksvoll, was mit den Mitteln des Figurentheaters möglich ist. WAZ Duisburg 

Szenen von hoher Dramatik und beklemmender Aussagekraft. Deister- & Weserzeitung Hameln

Das Stück entfaltet Sogwirkung, leistet auf unterhaltsame Weise Überzeugungsarbeit für das Figurentheater. Der Westen Herne

Eine Lehrstunde in Präzision und Timing: Tempoverzögerungen oder Beschleunigung von Sprache, Gestik und Mimik sind unaufdringlich, überraschend, exakt, präzise und wirkungsvoll. Mindener Tageblatt

Kautz geht mit den Puppen fast liebevoll um, kriecht mit ihnen auf dem Boden, lässt sie hoch über seinem Kopf über den Zuschauerraum blicken, hält sie zärtlich auf dem Arm wie eine Mutter ihr Kind. Allgemeine Zeitung Stadecken-Elsheim

John türmt seine Bühnenmusiken mithilfe einer Loopstation zu orchestralen Gebilden mit minimalistisch-meditativen Zügen auf. Schweinfurter Tageblatt

Packendes Bühnenerlebnis. Weserreport

Die Figuren, die Melanie Kuhl gefertigt hat, sind von aufregender Schönheit. Der Westen Bottrop

Genialer Theater-Kunstgriff. Dass Kautz und John sich keine seichten Stoffe aussuchen, versteht sich, sofern man sie einmal auf der Bühne erleben durfte, fast von selbst. Die beiden hochkarätigen und sich aufs Feinste ergänzenden Künstler suchen die tiefe Auseinandersetzung. Neue Osnabrücker Zeitung

Expressives und poetisches Figurentheater und bildhaft-berührende Livemusik, verbunden zu einem atmosphärisch dichten Schauspiel. Eine fast surreal anmutende Welt, in die das Publikum wie in einen Fiebertraum hineingezogen wurde. Hanauer Anzeiger

Der Mix aus unglaublich wandlungsfähiger Stimme, ausdrucksstarken Figuren und eindringlicher Begleitmusik ließ das Publikum vor Spannung kaum atmen. Tageblatt Solingen/Leichlingen

Der Bühnenzauber wirkt und entführt das Publikum in eine Welt, in der man staunen darf wie Kinder bei Kasperle. Kölner Stadtanzeiger

Die Besucher, die Kautz nach der Aufführung am Bühnenrand persönlich mit seinen Puppen und seinem Arbeitsstil in Kontakt brachte, bedankten sich innig für ein ungewöhnliches Kulturerlebnis. Norddeutsche Rundschau

Die Zuschauer applaudierten kräftig und gingen mit dem Gefühl nach Hause, eine außerordentliche Aufführung gesehen zu haben. Ibbenbürener Volkszeitung

Lust bekommen? Hier geht's zu den Spielterminen.

Kontakt

Kontaktformular

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Vielen Dank für Ihr Interesse und den Besuch unserer Website. Auf bald im Theater!

Name(*)
Bitte ausfüllen!

E-Mail(*)
Bitte ausfüllen!

Nachricht(*)
Bitte ausfüllen!

(*)
Invalid Input

(*) Pflichtfelder