Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik

SCHACH

Nächste Termine:

Schachnovelle
Mi, 24. Jan 2018, 19:00Kölner Künstler TheaterDetails/Tickets »

Schachnovelle
Do, 25. Jan 2018, 20:00Theater DuisburgDetails/Tickets »

Schachnovelle
Fr, 26. Jan 2018, 20:00Städtisches Bühnenhaus WeselDetails/Tickets »

Schachnovelle
Fr, 20. Apr 2018, 20:00Binchen EutinDetails/Tickets »

Schachnovelle
Do, 17. Mai 2018, 20:00Theater DuisburgDetails/Tickets »


SchachCzentoSchlussbildVollständige Kritiken zum Download.

Ein Kabinettstück der Kunst des Figurentheaters, wie man es selten zu sehen bekommt.
Neue Osnabrücker Zeitung

Eine leise und poetische, sensibel in Szene gesetzte Schauspielreise.
Die Glocke, Gütersloh

Dass Kautz Schachnovelle auf seine typische Art als Figurentheater konzipiert hat, erweist sich als Glücksgriff. Denn Puppen entfalten eine magische Wirkung auf den Zuschauer. Auf sie lässt sich so viel mehr projizieren als auf einen menschlichen Darsteller. Puppen sind wandlungsfähig. Puppen können hoch symbolisch sein. Und Kautz reizt diese Vorteile gnadenlos gut aus.
Kölner Stadtanzeiger

Die Inszenierung bewies, dass es mutige Theaterleute braucht, die große Werke modern und neu konzipiert auf die Bühne bringen.
Westfalenblatt Beverungen

Es ist ein Genuss, Kauz und John bei der Arbeit zuzusehen. Jeder Handgriff ist gekonnt, jeder Ton stimmt.
Rheinische Post Leverkusen

Das sind die spektakulären und höchst wirksamen Bilder, die zeigen, welche Formensprache dem Theater zur Verfügung steht und welche Verführungskraft Theater besitzen kann - all seinen medialen Konkurrenten zum Trotz.
Mindener Tageblatt

Es gehört zu den Stärken von Kautz, auch unvorbereitete Zuschauer auf diese fein gesponnene Schauspiel-Reise spontan mitzunehmen, die John mit intensiven Streicher-Klängen und atmosphärischem Bandoneon-Spiel begleitet.
Neue Ruhr Zeitung

Eindrucksvoll. Kautz lässt seine Puppen seelische Folter durchleben.
Bergischer Bote

Packende Atmosphäre im Theater, das Gefühl universaler Einsamkeit.
Braunschweiger Nachrichten

Viel Feingefühl. Perfekte Choreografie. Selten wurde Einsamkeit so beklemmend dargestellt wie hier.
Delme-Report

Ein besonderer Abend voll atemloser Spannung und ausdrucksstarker Bühnenkunst.
Augsburger Allgemeine

Pure Faszination.
Rheinische Post Leichlingen

Ganz großes und ungewöhnliches Theater. Viel Beifall.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Abgründiger Seelentrip.
Neuburger Rundschau.

Furios gipfelt das Stück im Finale, in dem sich die beiden Ichs von Dr. B. aufbäumen.
Wolfsburger Nachrichten

Stefan Zweig wäre sicherlich einverstanden gewesen mit der Art und Weise, wie Regisseur Sebastian Kautz sein Werk für die Theaterbühne arrangiert hat.
Leverkusener Anzeiger

Die Aufführung musste vom Kleinen ins Große Haus verlegt werden. Eher selten, dass es zu viel Publikum gibt. Allein das ein toller Erfolg.
DeWeZet 

Wir empfehlen unbedingt den Besuch der Vorstellung.
Rheinische Post Duisburg

Für alle Liebhaber innovativer Crossover-Kunst.
Kölner Rundschau

Lust bekommen? Hier geht's zu den Spielterminen.

badge fb bestie

Kontaktformular

Kontaktformular

Name(*)
Bitte ausfüllen!

E-Mail(*)
Bitte ausfüllen!

Nachricht(*)
Bitte ausfüllen!

Newsletter abonnieren: